Willkommen auf Charlys Homepage der 5.Kompanie Pionierbataillon 6

♫ Marsch mit Gesang ♫ ♪

Hier unsere Marschlieder:

1.: Die blauen Dragoner ♫ ♪ ♫

 
 
 
 
1. Die blauen Dragoner, sie reiten mit klingendem Spiel durch das Tor,
Fanfaren sie begleiten hell zu den Hügeln empor
.
 
2. Die wiehernden Rosse, sie traben, die Birken, die wiegen sich lind,
die Fähnlein an den Lanzen flattern im Morgenwind
.
 
3. Morgen, da müssen sie reiten, mein Liebster wird bei ihnen sein. -
Morgen in alle Weiten, morgen, da bin ich allein.
 
4. Die blauen Dragoner sie reiten mit klingendem Spiel durch das Tor,
Fanfaren sie begleiten hell zu den Hügeln empor.
 
 
 
2.: In Junkers Kneipe ♫
 
 
 
1.In Junkers Kneipe, bei Bier und Pfeife, da sassen wir beisamm,
ein kühler Tropfen vom besten Hopfen, uns durch die Kehle rann.

I: ja, wenn die Klampfen klingen und die Burschen singen und die Mädel fallen ein,
was kann das Leben Schöneres geben, wir wollen Pioniere sein. :I
 
2.Die alten Zeiten vorübergleiten, da draussen wogt die Nacht.
Und immer wieder, sing'n wir die Lieder, die uns so froh gemacht.

I: ja, wenn die Klampfen klingen und die Burschen singen und die Mädel fallen ein,
was kann das Leben Schöneres geben, wir wollen Pioniere sein. :I
 
3.Es ist sehr spät schon, der Junker schläft schon, das Bier schmeckt langsam schal.
Doch eh' wir gehen, zum Schlafen uns legen, da singen wir nochmal.

I: ja, wenn die Klampfen klingen und die Burschen singen und die Mädel fallen ein,
was kann das Leben Schöneres geben, wir wollen Pioniere sein. :I
 
 
3. Es scheint der Mond so hell ♪♪
 
 
1. Es scheint der Mond so hell auf dieser Welt,
zu meinem Madel bin ich bestellt,
zu meinem Madel, da muss ich gehn, ja gehn,
vor ihrem Fensterlein, da bleib ich stehn.
 
2. Wer steht da draussen und klopfet an,
dass ich die ganze Nacht nicht schlafen kann,
ich steh nicht auf, lass dich nicht ein, ja ein,
weil meine Eltern noch nicht schlafen sein.
 
 
3. Den blanken Taler, den schenk ich dir,
wenn du mich schlafen lässt heute Nacht bei dir.
Nimm deinen Taler und geh' nach Haus, nach Haus,
such dir zum Schlafen eine andere aus.
 
 
4. Du wirst noch weinen und traurig sein,
du wirst noch sagen lieb Schätzelein,
du wirst noch sagen, o weh, o weh, o weh,
hätt' ich den Taler doch im Portemonnaie. 

 

4.: Schwer mit den Schätzen.....♫ ♪

Schwer mit den Schätzen des Orients beladen,
ziehet ein Schifflein am Horizont dahin.
Sitzen zwei Madel am Ufer des Meeres,
flüstert die eine der and'ren leis ins Ohr.

Frag doch das Meer, ob es Liebe kann scheiden,
frag doch das Meer, ob es Treue brechen kann (2x)

Schifflein sie fuhren, und Schifflein sie kamen,
einst kam die Nachricht aus fernem, fernem Land.
Aber es waren nur wenige Zeilen,
dass eine and're er auserkoren hat.

Frag doch das Meer, ob es Liebe kann scheiden,
frag doch das Meer, ob es Treue brechen kann (2x)


 

 

 

Hallo Kameraden! Habt Ihr noch Bilder aus Eurer Dienstzeit für diese Homepage? Dann setzt Euch bitte mit mir in Verbindung! Vielen Dank und Anker wirf!!!

Nach oben


nPage.de-Seiten: USA, Bilder,Trucks und vieles mehr | Golden Retriver Zuchtrüde Rico